Fashion-, Make Up-, Lifestyleblog

Sonntag, 15. Mai 2016

Kim Hnizdo... Wer?

Hallo meine Lieben!

Länger ist schon mein letzter Post her, technische Probleme sind mein täglicher Freund. Aber sobald ich kann, wird sich ein funktionaler Laptop angeschafft. 

Aber darum geht es in dem Post heute nicht. Wie auch sicher euch, ist das GNTM Finale an mir nicht spurlos vorbei gegangen. Facebook, Twitter aber auch Freunde und Bekannte die das Spektakel verfolgten. Ich muss dazu sagen, früher war ich ein großer Fan von der Sendung, natürlich - so unterhaltsam wie es ist. Heute habe ich leider kein Medium um es jeden Donnerstag mitzuverfolgen. 

Und trotz dessen, dass es jeder beobachtet und mitfiebert, erzählen alle, wie unnütz es den Models ist. Keine wird danach jemals wieder erkannt usw. Es interessiert im Endeffekt niemanden? 
Aber stimmt das denn?

http://bc03.rp-online.de/polopoly_fs/bildkombo-zeigt-models-luisa-hartema-l-1.3228132.1378997983!httpImage/4231280386.jpg_gen/derivatives/dx510/4231280386.jpg

Es gibt immer Menschen, welche den Erfolg nicht gönnen, aber dieses Jahr war es wirklich heftig. Kim Hnizdo, GNTM Gewinnerin 2016, wurde in Grund und Boden gehatet, aber warum?
Es begann schon mit dem Umstyling, dort wurden Kim die Haare Streichholzkurz geschnitten, die ersten Gerüchte kamen auf. "Es ist doch nur für die Quoten" und "Die machen das nur damit die heult". Aber hat sich schon einmal tatsächlich damit beschäftigt, dass es wirklich vorteilhaft ist? 
Ihr Gesicht ist so traumhaft schön, kantig und ihre Augen.. von diesen Augen wollen wir garnicht anfangen! Zudem ist dieser mehr androgyne Style so gefragt im Moment also:
Warum nicht?

Aufgehört hat das Ganze beim Finale. Zugegeben muss ich erwähnen, ich habe die Show nicht gesehen, nur ab und an etwas darüber gehört. 
Das letztendliche Finale fand zwischen Elena C. und Kim statt. Beide recht gut. Aber nun haben sich so viele beschwert, es wäre nicht gerecht, Elena hätte gewinnen sollen. In meinen Augen war es jedoch eine gute Entscheidung der Jury. Es geht im Modebusiness nicht um wer schöner und komerzieller ist. Elena war - natürlich - schön, aber eben nicht High-Fashion. Kim hatte das Gesicht, welches sie bei Gucci und Dior hätte laufen lassen können. Und Elena halt bei H&M. 
Daher finde ich die Entscheidung gerechtfertigt. 

Für die, welche meinen es wäre eh irrelevant, man sieht sie sowieso nie mehr: falsch.
Schon seit Jahren  kommen die Gewinner und ab und an auch 2. Plazierte recht gut im deutschen Fernsehen an. 
Zunächst habe ich auch angenommen, die Gewinner werden immer unbekannter, doch dann habe ich eine Zeit lang überlegt. Es fängt schon bei Lena Gercke an: jeder kennt sie. Auch Barbara Meier ist kein unbekannter Name. Und auch aktuell ist Stefanie Giesinger sehr bekannt. 

Was mich jedoch tatsächlich gewundert hat ist, dass der zweite Platz oftmals bessere Berufschancen hat. Siehe Rebecca Mir. Nachdem sie mehrere Modeljobs bekommen hat, war sie bei Let's dance und letztendlich ist sie Moderatorin bei taff. 
Sehr beeindruckend war auch Ivana Teklic. Man hört in Deutschland nicht viel von ihr, jedoch läuft sie für Dior beispielsweise. Sie hat es international geschafft.


Jetzt ist meine Frage: Warum haben die Menschen so einen Hass auf die Teilnehmer von Germanys Next Topmodel?

Ich würde es jedem wärmstens empfehlen, es einzustellen. Es tut jedem weh - und wenn man nicht genug Selbstbewusstsein für die Teilnahme hat, kann man es auch einfach lassen oder wegschalten.

Mit diesen Worten: Bis zum nächsten Post!

Keine Kommentare:

Kommentar posten